Über die Hofzwerge

Leitbild

„Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Der Verein Hofzwerge e.V. versteht die Kindergartengemeinschaft, bestehend aus Eltern, Kindern
und Personal, als eine Interessengemeinschaft. Die gesunde und glückliche Entwicklung der Kinder
bildet den Kern und die gemeinsame Aufgabe dieser Gemeinschaft. Die Erwachsenen leben und entwickeln im achtsamen Zusammensein soziale Fähigkeiten und tragen damit einen wesentlichen Bestandteil zum guten Gelingen des Kindergartens bei. Bereitschaft zur Selbsterfahrung, Reflexion und Authentizität verstehen wir als Nährboden für gesunde und stabile Beziehungen. Durch diese klare, aufmerksame und ehrliche Pflege der Beziehungen dienen die Erwachsenen den Kindern als Vorbilder.

Jeder Mensch ist von Geburt an ein Individuum mit einzigartigen Besonderheiten, Stärken,
Begabungen und Bedürfnissen. Von Anfang an erobert ein Kind seine Umgebung durch seinen
eigenen Antrieb und in seinem eigenen Tempo. Damit ein Kind sich gesund entfalten und seinem inneren Wesen entsprechend weiterentwickeln kann, braucht es liebevolle Erwachsene, die ihm Geborgenheit und Sicherheit vermitteln und genügend Raum für sein eigenes Entwicklungstempo lassen.                                                                         

Das Kind wird als Teil der Natur geboren und ist bis zum 5. Lebensjahr untrennbar mit der Natur und seinem Umfeld verbunden. Das Kind lebt im Hier und Jetzt. Für das körperliche, geistige und seelische Gleichgewicht der Kinder beobachten wir, dass es erforderlich ist für eine Balance von Anregungen in Form von geführten Inhalten                           (z.B während der Kreiszeiten) und freien Spielzeiten zu sorgen.
In den freien Spielzeiten bieten der Garten, die Tiere und die Natur dem Kind einen unerschöpflichen Reichtum an Sinneserfahrungen und Bewegungsmöglichkeiten. Kein Schritt und keine Bewegung in der Natur sind gleich.           

Hier lernt, übt und erspielt sich das Kind täglich neue Fähigkeiten. Das regelmäßige Tätig sein im Freien und das sich Kümmern um die Tiere fördert und erhält die Beziehung der Kinder zur Natur und deren Bewohnern.
„Vom Wert des Bodens kann nur derjenige wissen, der mit ihm gespielt hat“. (Günther Altner)

Dem schöpferischen Drang und dem inneren Impuls der Kinder selbst „Handeln zu wollen, aktiv
sein zu wollen“ wird die Natur in besonderem Maße gerecht. Es darf und soll mit Freude verändert,
gestaltet und selbst ausprobiert werden. Versteckte und „geheime“ Spielräume im Garten bieten den
Kindern Schutz vor der ständigen Förderung, Beobachtung und dem Kommentar der Erwachsenen.
Stattdessen entsteht hier Raum um Erlebtes zu verdauen, zu träumen, zum Alleinsein, anderen
Kindern zu begegnen, Abenteuer zu erleben, zum Traurig sein und um bei sich selbst zu sein.
Das Kind will und braucht Lebendiges und Elementares: Wasser, Erde, Spielraum, Bewegung,
Ruhe, Tiere, gesunde Nahrung, Fürsorge, Beziehung und Natur.

Unsere Aufgabe ist es durch detaillierte Wahrnehmung und Beobachtung dem Kind einerseits
genügend Freiraum zu ermöglichen für ein eigenes, selbstbestimmtes freies und vielfältiges Spielen
in der Natur und andererseits gezielte, sinnvolle und prozessorientierte Tätigkeiten und Anregungen
für seinen Entwicklungsstand bereitzustellen.
Dazu zählen: Freie Tonarbeit, schnitzen, das Spiel mit der Kinderleier, wandern, Aquarell malen, singen und musizieren, Kreisspiele, Puppenspiele und Geschichten erzählen.
Die Freude an unserem eigenen Tun bereichert das Spiel der Kinder.

Darf ein Kind in solch einem Umfeld und mit ihm zugewandten Erwachsenen aufwachsen wird es
alle, dem Kindergartenalter entsprechenden Grundfertigkeiten, spielerisch festigen und wird sich
somit einen sicheren Grundstock für ein glückliches und gesundes Leben bilden.

„Man kann einem Menschen nichts lernen, man kann ihm nur helfen es in sich selbst zu entdecken“. (Galileo Galilei)

 

Verein:

Träger des Kindergartens ist der eingetragene und gemeinnützige Verein

„die Hofzwerge“ e.V

Geführt wird der Verein durch die Vorstandschaft, bestehend aus 1. und 2. Vorsitzenden, Schriftwart, Kassier, mindestens einem Beisitz aus den Reihen des pädagogischen Teams und weiteren Beisitzern aus der Elternschaft.

Die Satzung des Vereins steht als Download zur Verfügung.

 

Sponsoren:

Da der Hofzwerge e.V gemeinnützig arbeitet freuen wir uns immer über Zuwendungen. Wir können Spendenquittungen ausstellen und ihre Zuwendungen auf unserer Homepage präsentieren.

Wir freuen uns über jede Hilfe !